Jörg

Wie alles begann...

Nach Abitur und Zivildienst zog ich nach Aachen, um Maschinenbau zu studieren. Ich kam in meine erste Vorlesung im Audimax und staunte nicht schlecht, als ich im Raum 1000 Männer und 7 Frauen sah! Zuerst dachte ich mir nichts weiter dabei, bis ich dann den Rest des Stadtbildes sah, der sich davon nicht grundlegend unterschied. Am Anfang gab es viel Ablenkung - studieren, studieren, studieren - aber nach einigen Jahren ging mir dieses Missverhältnis dann doch ganz schön auf die Nerven. Also schaute ich mich nach Orten um, wo die Verhältnisse normaler waren und versuchte es in einem Fitnessstudio. Das half nicht wirklich, aber eines Tages wurde dort ein Salsakurs ausgeschrieben und ich erinnerte mich an meine Jugend beim Standard/Latein. Ich frage eine hübsches Frau im Studio, ob sie nicht Lust hätte, den Kurs mit mir zu besuchen und, kaum zu glauben, sie sagte "Ja"! Gesagt, getan. Wir gingen hin und ich fühlte mich gleich wieder in meinem Element. Ich lernt sehr schnell und konnte es gar nicht erwarten, auf die erste Party zu kommen, um Gelerntes anzuwenden. Diese fand im "Westbahnhof" statt, der größten wöchentlichen Salsa-Party in Aachen. Ich kam an und konnte es kaum glauben: Damenüberschuss und viele Leute, die richtig cool tanzten! Meinen ersten Tanz machte ich dann, nach 2 Stunden mir selbst Mut zusprechend, mit......NICOLE!

Danach ging es dann steil nach oben mit meiner "Salsa-Karriere". Über Tag lernte ich fürs Studium und abends ging ich 5 Tage die Woche auf Salsa-Parties. Ich konnte nicht genug bekommen und sah mich schnell nach besseren Lehrern in Aachen und Umgebung um. Nach ein paar Monaten hatte ich die Besten in Aachen langsam überholt und ging vielen Tänzerinnen dort mit meinen Verbesserungsvorschlägen schon auf den Geist! :) Da beschloss ich, das ganze professioneller anzugehen und startete mit Sylvia, einer Tänzerin in Aachen, meinen ersten Tanzworkshop. Da mir die Lehrer in der Umgebung nicht mehr viel helfen konnten, besuchte ich mit ihr auch mein erstes Salsa-Festival in Harlem (NL). Was für ein Erlebnis! Drei Tage nur lernen und Party machen. Schlafen höchstens 4 Stunden zwischen 5 Uhr und 9 Uhr.

2 Jahre später traf ich Nicole wieder und es hat gefunkt. Leider war ich da schon kurz vorm Ende meines Studiums und wollte zurück nach Osnabrück. Also haben wir 2 Jahre eine Wochenendbeziehung geführt und an den Wochenenden in Osnabrück Workshops gegeben. Dann kam ein Schüler auf die Idee, Salsa-Kurse auch in der Tanzsportabteilung des OSC anzubieten. Wir fingen mit 3 Paaren an :) Später, als die Gruppe dann immer größer wurde, führten wir die Fortgeschrittenengruppe ein, eine Art Zwergschule, in der unterschiedliche Niveaus miteinander trainierten und die fortgeschritteneren Tänzer den Neueinsteigern halfen. Davor gab es den Anfängerkurs, in dem wir im Herbst die Grundlagen der kubanisch Salsa legten und im Frühling zu den Grundlagen des LA-Styles übergingen. Und so ist es bis heute geblieben...

Meine Tanzausbildung

Ich habe in meiner Jugend jahrelang Standard und Latein getanzt. Angefangen habe ich in der Tanzschule Grill, bis ich Assistent der dortigen Tanzlehrerinnen wurde, und wechselte dann irgendwann über in den Tanzsport beim OSC. Meine musikalische und rhythmische Ausbildung basiert auf einer klassischen Klavier- und Schlagzeugausbildung, die ich dann selbst auf für Salsa typische Instrumente und Rhythmen ausgeweitet habe.

Salsa habe ich dann unter anderem bei folgenden Lehrern gelern:

  • Deutschland
    • mehrere lokale aachener Leherer
    • Robinson Maldonado (Köln, Waschington-Style)
    • Francesco & Lisa (Wuppertal, amerikanische Styles)
    • Marion & Mimo (München, amerikanische Styles)

  • USA
    • Eddie Torres (N.Y., NY-Style)
    • Josie Neglia (L.A., LA-Style)
    • Addie & Angel "RAZZ 'N' TAZZ" Rodrigez (N.Y., NY-Style)
    • Angel Ortiz (N.Y., NY-Style)
    • Ismael Otero (N.Y., NY-Style)
    • Francisco Vasquez (L.A., LA-Style)
    • Luis Vasquez (L.A., LA-Style)
    • Jonny Vasquez (L.A., LA-Style)
    • Seaon Bristol (L.A., NY-Style)
    • Alex D'Silva (L.A., LA-Style)
    • Edie (The Salsa Freak) (LA-Style)
    • Al Espinosa (Liquid Silver) (LA-Style)
    • Frankie Martinez (N.Y., NY-Style)
    • Salomon Rivera (Santa Ana, LA-Style/Ballroom)
    • Ricardo & Elba (LA-Style)
    • Yamulee (N.Y., NY-Style)
    • Hacha Y Machete (Boston, NY-Style)
    • Santo Rico Dance Company (N.Y., NY-Style)

  • Niederlande
    • Marlon & Anettje (Castillo-Dance-Center, Haarlem, LA-Style)
    • Paul "Gallito" Baarn (Castillo-Dance-Center, Haarlem, LA-Style)
    • Morry (Den Haag, LA-Style)
    • Raul Kambel (Utrecht, NY-Style)
    • Mambo Mike (Rotterdam, NY-Style)

  • England
    • Susanna Montero (London, London-Style)
    • Super Mario (London, London-Style)
    • Leon Rose (London, London-Style)

  • Spanien
    • Manuel Mascarell (Valencia, LA-Style)

  • Frankreich
    • Salsa Conga (Marseille, LA-Style)

  • Kanada
    • Orville Small (LA-Style)

  • Puerto Rico
    • Philipe Polanco (PR-Style)

  • Norwegen
    • Jazzy & Benedict (Oslo, LA-Style)

  • Italien
    • Pedro Gomez (Rom, PR-Style)

UND VIELE ANDERE MEHR...